Mistério da Urzelina - Torre da Igreja

Wie auf den anderen Inseln der Zentralgruppe der Azoren auch steht der von der Bevölkerung vergebene Begriff „mistério“ für ein unwirtschaftliches Lavafeld, das sich in Folge eines Vulkanausbruchs gebildet hat.

Das „Mistério da Urzelina“ entstand bei der Eruption des Pico das Caldeirinhas im Jahr 1808. Die basaltischen Lavaströme zerstörten fast die gesamte Ortschaft und begruben auch viele Einwohner unter sich, andere starben unter dem heftigen Ascheregen und/oder an den begleitenden Gasen. Von der im 17. Jh. erbauten Igreja de São Mateus blieb nur der Kirchturm als eines der wenigen Dorfgebäude erhalten.

Das Gebiet ist Bestandteil des Azoren-Geoparks mit nationaler Relevanz und ist von hohem wissenschaftlichem und geotouristischem, aber auch kulturellem Interesse.

Adresse
Urzelina