Velas Standpunkt

Aussichtspunkt mit Panoramablick über die Stadt Velas und die restlichen zwei Inseln, die das sogenannte Dreieck bilden, Pico und Faial.

Vom Aussichtspunkt Miradouro Velas lassen sich weite Teile eines rund 62 ha großen Areals überblicken, das sich entlang der Südküste vom Hafen von Velas gen Osten bis nach Urzelina erstreckt. Es ist von großer ökologischer Bedeutung und zählt zum „Schutzgebiet zur Erhaltung der Lebensräume oder Arten der Küste von Velas“. An den Steilklippen nisten verschiedene Arten von Seevögeln wie etwa der Gelbschnabel-Sturmtaucher (Calonectris borealis) und die Fluss-Seeschwalbe (Sterna hirundo). Im Bezug auf die hiesige Flora sind besonders der Makaronesische Gagelbaum (Morella faya), das Heidekraut (Erica Azorica) und die endemische Picconie (Picconia Azorica) hervorzuheben.